Orthokeratologie – Ihr Weg zum freien Sehen

Freies Sehen - endlich keine Brille oder Kontaktlinsen mehr. Mit dem orthokeratologischen Verfahren (OK) zur Sehkorrektion wird dieser Traum für viele Menschen möglich.

Denn die speziell angefertigten Nacht-Kontaktlinsen korrigieren die Fehlsichtigkeit während des Schlafes, wobei der Effekt je nach individuellen Voraussetzungen zwischen 16 und 48 Stunden anhält.

In Beruf und Freizeit heißt es dann "Tschüss, Brille" oder "Bye-bye, Kontaktlinsen".

Auf dem Weg zum freien Sehen begleitet Sie Ihr zertifizierter Spezialist für Orthokeratologie.




Die Beratung


Ihr zertifizierter Spezialist für Orthokeratologie berät Sie gerne und unverbindlich zu allen Fragen rund um das Tragen von Nacht-Kontaktlinsen.

Er diskutiert mit Ihnen gemeinsam alle Aspekte des gesunden Sehens und stellt Ihnen dabei auch Fragen zu Ihren Sehansprüchen und Ihrer Lebens- und Arbeitssituation.

Außerdem erläutert er Ihnen ausführlich die Vorgehensweise bei der Anpassung Ihrer Orthokeratologie-Kontaktlinsen.




Die Messungen


Um den Erfolg der Nacht-Kontaktlinsen sicherzustellen sind ausführliche augenoptische Messungen notwendig.

Damit später der maximale Seh-Komfort erreicht werden kann, ermittelt ein Experte Ihre Sehleistung, Ihre Kontrastsehfähigkeit und Ihre Dioptrienzahl mit modernsten Geräten und neuesten Messmethoden. Als zertifizierter Spezialist ist Ihr Anpasser durch kontinuierliche Weiterbildung immer auf dem neuesten Stand der Forschung.

Mit einem sogenannten Topographen erfasst Ihr OK-Spezialist die komplexe Form Ihrer Augen berührungslos und äußerst detailliert. In Sekundenschnelle werden viele tausend Messpunkte ermittelt und ergeben eine detaillierte Messkarte Ihres Auges mit einer Genauigkeit im Hunderstelmillimeter-Bereich.

Zusätzlich wird mit einem Bio-Mikroskop eine präzise Inspektion Ihrer Augen vorgenommen. Die Ergebnisse werden digital archiviert und dienen zum späteren Vergleich. So sorgt der OK-Spezialist für maximale Sicherheit, da er etwaige Veränderungen an Ihrem Auge in den regelmäßigen Kontrolluntersuchungen detailiert erfassen kann.

Zur passgenauen Anfertigung Ihrer Nacht-Kontaktlinsen trägt Ihr OK-Spezialist alle Messergebnisse in ein spezielles EDV-Programm ein, welches die für Sie optimalen Nacht-Kontaktlinsen errechnet. Die Fertigung Ihrer individuellen Linsen durch einen renommierten Markenhersteller dauert nur ca. eine Woche.




Die Anwendung


Wenn die Nacht-Kontaktlinsen geliefert sind, vereinbart der OK-Spezialist einen Termin mit Ihnen. Er setzt die Nacht-Kontaktlinsen auf Ihr Auge und prüft den korrekten Sitz. Die Handhabung der Nacht-Kontaktlinsen sowie die Pflege trainiert der OK-Spezialist mit Ihnen ausgiebig.

Jetzt kommt der spannende Teil: die erste Nacht! Vor dem Zu-Bett-Gehen werden die Nacht-Kontaktlinsen mit viel Flüssigkeit benetzt und aufgesetzt. Sobald man die Augen schließt, ist das Fremdkörpergefühl so gut wie verschwunden. Man legt sich hin und schläft beruhigt ein.

Am Morgen nach dem ersten Test nimmt der OK-Spezialist noch die Nacht-Kontaktlinsen ab. Jetzt sind bereits zwei Drittel der Dioptrien korrigiert. Die Inspektion des Auges und die optische Vermessung zeigen, ob die Nacht-Kontaktlinsen richtig gesessen haben. Sollte die Sehleistung für den ersten Tag nicht ausreichen, gibt Ihnen der OK-Spezialist eine weiche Tages-Kontaktlinse mit.

Die Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie hat für die Orthokeratologie-Anpassung bestimmte Kontrollrythmen festgelegt. Damit ist ein sicheres Tragen gewährleistet. Am Anfang muss der OK-Spezialist öfter das Auge inspizieren. Die Inspektionen erfolgen nach 3 Tagen, nach 7 Tagen und nach 3 Wochen. Eine weitere Kontrolle ist nach 2 Monaten nötig. Dann sollte man sich Halbjährlich zur Überprüfung des Auges treffen. Jedes Jahr bekommen Sie neue Nacht-Kontaktlinsen, damit immer einwandfreies Material auf Ihrem Auge sitzt.

Finden Sie jetzt Ihren Ortho-K-Experten!


Zur Expertensuche